Dienstag, 20. Mai 2014

Kochbuch selber machen DIY

Hallo Mädels und natürlich auch Jungs (falls es überhaupt welche unter meinen Lesern gibt),

Heute möchte ich euch mal etwas über meinen Lieblingsmann erzählen. Nein, jetzt kommt keine ellenlange Liste was ich an ihm mag und was nicht, und warum er der beste der Welt für mich ist. Nein, es geht wirklich um ihn und wie er sich so als Alleinerziehender Vater so schlägt :-). Vielleicht ist es in einem meiner vorangegangenen Post mal zur Sprache gekommen, aber ich weis es ehrlich gesagt nicht mehr ^^.

Ich und mein Lieblingsmann sind seit bald zwei Jahren ein Paar, wohnten auch schon ein halbes Jahr zusammen als dann im Dezember die plötzliche Hiobsbotschaft ins Haus geflattert kam, das er sich jetzt von heut auf morgen um seine beiden Kinder (13/17) kümmern muss, da die Mutter gesundheitlich nicht mehr in der Lage ist. Natürlich ist das auch emotional ein ziemlicher Brocken für Kinder und Mann. Ergo ist er dann im Dezember letzen Jahres wieder nach Hause gezogen und lebt und wohnt seit dem an beiden Orten.

Er erfährt zur Zeit was es heißt komplett alleine Haushalt, Kinder und Firma unter einen Hut zu bekommen.
Früher war er für Kinder und die Firma da, nun muss er Putzen, waschen, kochen, Behördengänge, Termine mit Ärzten usw. alleine machen. Klar helfe ich wo ich kann, nur ist das nicht immer möglich.

Ich muss aber sagen, das er diese Situation sehr souverän meistert. Vor allem hat er eine ganz neue Seite an sich entdeckt! Er kocht jetzt :-). Und er kocht sehr gut! Ok er braucht fast 3 mal soviel Zeit in der Küche wie ich, aber das ist, wie er meint Zeit wo er runter schalten kann und sich erholen. Die Kids sind auch total begeistert von seinen Kochkünsten!

Vor einer weile meinte er dann mal zu mir, er würde gerne mal etwas auf meinem Blog zeigen was er so kocht. Ich dachte "HOLLA" was geht denn nun? Dann meinte er wieder, er müsse seine Ideen mal irgendwo aufschreiben ehe er so was angehen könne *zwinker. Da hab ich mir gedacht....da muss man ja was machen können :-).
Als ich dann Anfang Mai mein Bastel- und Papierset von Steckenpferdchen geliefert bekam, war darin genau das was ich brauchte. Ich habe bei Steckenpferdchen so ein Papierabo, wo ich jeden Monat ein Set zugeschickt bekomme, aus dem ich dann Bücher, Ordner, Karten und sonstiges basteln kann. Ich bin recht begeistert vom diesen Setzt und bei 20 Euro kann man sich echt auf schöne Dinge freuen. Wenn das Packet im Juni wieder kommt, packe ich es mit euch einmal aus!

Mein Ziel war es ein kleines handliches Büchlein für ihn zu gestalten in das er seine Ideen und die liebsten Rezepte schreiben kann.











DO YOU NEED....

° Dicken Bastelfilz ca. 0,4 cm
° buntes Bastelkarton (Scrapbooking Papier)
° 2 Binderinge (gibts in Onlineshops oder bei Amazon/Ebay)
° Lochzange
° Cutter
° Schneideunterlage
° Envelop Punch Board (nur wenn zur Hand)
° Lineal
° Rezeptkarten Vorlage

1. Druckt euch die Vorlage  für die Rezeptkarten aus so oft ihr wollt. Vorder-  und Rückseite! (es sind immer 4 Rezeptseiten auf einem DIN A4 Blatt
2. Schneidet die Seiten aus, indem ihr  es einfach Senkrecht und quer in der Mitte Teilt
3. Druckt euch dann die Vorlagen für Deckel und innen-Trennkarten aus und schneidet den Buchdeckel aus dem Bastelfilz zu und die Trennseiten aus buntem Karton
4. Schneidet die Trennkarten Kanten entweder von Hand wie in der Vorlagde oder mit dem Envelop Punch Board aus.
5. legt mit der Lochzange die beiden Löcher für die Binderinge fest und übertragt diese dann auch auf die Kochseiten und Trennkarten.
6. Verbindet alles mit den Binderingen FERTIG!

Eurer Phantasie sind keine grenzen gesetzt was die Gestaltung mit Papier und Filz angeht. Man könnte auch starken Karton als Buchdeckel nehmen oder was euch einfällt.
Klar könnt ihr es auch in der Größe euren Bedürfnissen anpassen, da benötigt ihr dann eventuell aber schon 3 Binderinge.

Der Lieblingsmann war begeistert, und ist von seiner Idee euch mal zu zeigen was er so für "Pfännchen" kocht, nicht ab zu bringen. Mal sehen ob wir das dieses Jahr noch hin bekommen. Wie ist das eigentlich mit euren Männern, kochen und backen die auch?


Als ich selbst früher angefangen habe zu kochen, hatte ich auch mal so ein Buch in dass ich alles rein schrieb, was ich mal testen wollte. Inzwischen ist das aber derart abgegriffen ist das ich es kaum zeigen mag. Weil ihrs jedoch seid, dürft ihr mal kurz spicken XD.






Weiter geht es diese Woche noch mit Upcycling und allem was dazu gehört!

Euch einen schönen Tag und tut was ihr liebt!

Es grüsst euch herzlich die





linked to: Creadienstag, Mertje, Scharly, art of 66, Handmade Kultur


Kommentare:

  1. Eine ganz, ganz tolle Idee und ein richtiges Schmuckstückchen ist es Dein Kochbuch... spitzenmässig :0) ich habe wegen den Vorlage bei Dir angefragt... Über den Link ;0) Danke für dientolle Idee und liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      habe eben gemerkt, das ich vergass es öffendlich zu zu lassen. Hoffe es geht jetzt!

      Glg von Sissi

      Löschen
  2. Hallo Sissi,
    das ist echt schön geworden und ich bin gespannt darauf, was Du mit dem nächsten Papierpaket machst.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Super!
    Großes Kompliment und liebe Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sissi,
    schon toll, wie Dein Lieblingsmann dies meistert. Ist
    bestimmt nicht immer einfach. Finds auch super, dass
    Du ihn so unterstützt. Das Büchlein ist eine tolle Idee!
    Mein Mann kocht für sein Leben gern, allerdings siehts
    dann immer ganz, ganz schlimm in der Küche aus, weil
    er ungefähr 56 Schüsseln braucht :-))) Vor allem grillt
    er total gerne und räuchern, das ist jetzt das Neueste.
    Aber ich freu mich darüber....
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      echt der räuchert? Cool, wie haben uns letzens gefragt wie man sowas wohl macht!

      Glg von Sissi

      Löschen
  5. Guten Morgen Sissi!
    Erstmal " Hut ab " vor deinem "Lieblingsmann", ich glaube es gibt keinen der so eine Situation braucht, aber sie zu meistern ist große Kunst !!
    Die Idee mit dem Kochbuch ist wirklich nett! Mein Mann hat vor vielen vielen Jahren mal für 24 Monate in Amerika gelebt und als ihm fastfood zum Halse raus hing, habe ich ihm regelmäßig kleine, schnell, machbare und leckere Rezepte zugeschickt! Er hat die zeit damit gut überbrückt und danach das Kochen komplett dran gegeben. ;)) Nur fürs sonntägliche Frühstücksei fühlt er sich noch zuständig! Die kleine Rezeptsammlung habe ich zum Glück aufgehoben, von ihr profitiert gerade meine letztens ausgezogene Tochter ;))
    Genieße es einen Kerl zu haben, der Sinn für Bratpfannen hat ;))
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Kompliment für den Mann und auch für die nette Kochbuch-Idee! Ich wünsche Durchhaltevermögen beim Vollzeit-Vater-sein und beim Kochen! Danke für die Anregung, liebe Sissi - so ein Kochbuch wäre was für unseren großen Sohn, der kocht, wenn es die Zeit erlaubt sehr gerne.
    Sei lieb gegrüßt aus dem Haus voller Ideen!
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sissi,
    ich bin gerade über den Creadienstag auf deinem Blog gelandet und habe mich mal umgesehen. Deine Art zu schreiben und überhaupt das Drumrum gefällt mir so gut das ich gleich mal hier bleibe.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janine,
      Herzlich willkommen bei mir. Das freut mich ja riesige das es dir bei mir gefällt! So etwas baut richtig auf.

      Sei lieb gegrüßt von mir

      Löschen
  8. Hallo Sissi,
    eine so schöne Idee, da macht Rezepte schreiben doch noch mal extra Freude...
    Und an dem alten Rezeptebuch sieht man, dass es viel benutzt wurde und das ist doch ein gutes Zeichen!
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Sissi,
    ich hab genau so eine alte schwarzrote Kladde als Kochbuch und nun für meine langsam flügge werdenden Töchter die gewünschten Lieblingsrezepte abgeschrieben in neue Einschreibbücher (VIEL schickere). Mir ist beim Anblick deines Buchs die Idee gekommen, dass ich meinem ja einen neuen Umschlag nähen könnte, vielleicht aus Wachstuch zum Abwischen...
    Mein Mann lässt kochen, er wärmt sich bestenfalls mal was auf, aber die Mädels sind dafür ganz gut dabei. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      das ist eine wunderbare Idee! Etwas einfaches, durch ein kleines Gudi aufzuwerten. Wachstuch ist echt gut geeignet in der Küche! Ich hab auch noch eine Rolle da und könnte meinem uralten Kochbuch ja auch einen neuen Umschlag gönnen (weil wegwerfen bring ich nicht ums Herz) ;-).

      glg von Sissi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...