Donnerstag, 13. März 2014

Neues Klo und Aufreger der Woche!

Halli, hallo, hallöle, dieser Post kommt direkt aus dem WC!

Ok ich sitze da nicht drin im Moment, aber dennoch ist meine Stimmung zum runterspülen!

Aber bevor ich euch mit meinem Aufreger der Woche konfrontiere, erst einmal etwas schönes, einfaches, vor Kreativität strotzend aufgehübschtes.

Vor ein paar Posts, habe ich ja berichtet, das ich mein Schlafzimmer umgestalten möchte. Da es aber mit dem Streichen etc. einfach noch etwas dauert, kam ich am Sonntag Abend darauf (es war um die 18 Uhr rum), an meinem WC etwas zu ändern. Ihr müsst wissen, das mein Stilles Örtchen einer der schlimmsten Räume in meiner altbackenen Mietwohnung ist. Rotgefließter! Boden, gelbe Kacheln! an den Wänden rote Tapete XD. Ok zugegeben, das Rot an der Wand stammt von mir, ist aber nun schon seit 6 Jahren so oder sind es jetzt schon 7 Jahre? Naja egal.

Ich stand also so in meinem Klo und dachte nur "Ne, das geht so was von nicht mehr"! Also kurzerhand (das ist normal bei mir) Bild vom Elefanten abgehängt, ekeliges Window Color Bild von meinen Vormietern endlich mal weggekratzt und Spinnweben entfernt (jep, so was gibt es bei tatsächlich!).

Ab ins Wohnzimmer, Nähmaschine rausgeholt, Stoff, Fäden, Spitze, Bilderrahmen, Spiegel, Papier und Drucker und rann ans Werk. 1 Stunde später sah es dann so aus :-)



Sorry im Eifer des Gefechtes, habe ich kein Vorher Bild gemacht!




Die Bilderrahmen habe ich bei Thomas Philipps erstanden und der Spiegel war gleich in dem Set mit dabei. Da ich über dem kleinen Waschbecken eh noch nie einen hatte, bekam dieser jetzt dort seinen Platz.

Das Körbchen da hinten ist von Depot und hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Da es so langweilig aussah, habe ich es ganz simpel aufgehübscht.






Also jetzt wirkt es trotz der schlimmen Rahmenbedingungen doch recht gemütlich (lach, wenn man ein Klo überhaupt gemütlich nennen kann ;-)).

Und weils da so schön ist jetzt verweise ich auch noch mal auf meine Verlosung die heute um 14 Uhr Endet!----------------------------------------------------------------------------------------> guggsch du!




So das war doch mal schön oder? So richtig Märchenerzählerhaft...

Dann kann ich euch sicher jetzt auch mit meinem Aufreger der Woche konfrontieren.
Ich gehöre ja nicht zu den Menschen die viel Lästern oder sich über unnützes Zeug aufregen. Bei mir braucht es schon ne weile bis ich echt mal "Abkotze".

Kennt ihr Rentner? Ja? Dann erahnt ihr vielleicht schon in etwa um was es gehen könnte.

Ich gehe ja zwei mal die Woche morgens zum schwimmen. Besser gesagt seit kurzem zum Aqua-jogging. Ich mache das immer Morgens (ja ich kann mir meine Zeit im Moment sehr gut einteilen), da man dann so schön fit in den Tag kommt. Aber es gibt da ein paar Regeln, denen ich bislang immer folgen musste.

Regel 1 : Gehe nie schon um 7.00 Uhr schwimmen sondern immer erst ab 8.15 Uhr
Regel 2 : Halte dich nur am äußersten Rand des viel zu kleinen Schwimmbeckens auf
Regel 3 : Gehe nicht duschen wenn vor die 2 Andere Frauen in die Dusche gegangen sind

So, das sind meine Wichtigsten Regeln, die ich eigendlich sehr gut einhalte um Schwimbadärger aus dem Weg zu gehen.
Warum fragt ihr?

Ganz einfach:

Zu Regel 1:
Ab 7.00 Uhr morgens bis 10.15 Uhr (dann schließt das Bad für die Öffentlichkeit und die Schulkinder kommen) gilt Rentner Alarm! Nicht das ich etwas gegen diese Spezies habe, aber einige Verhaltensweisen sind so was von unsozial und unfreundlich, das es dafür keine Worte gibt.
Die Rocker Gang (so nenne ich die härteste Fraktion bei uns im Schwimmbad) kommt von 7.00 Uhr bis ca. 8.30 Uhr. Das Wasser wird dann von ca. 10 Personen (vornehmlich Frauen) beschwommen, die keine andere Spezies als ihre im Wasser dulden. Ich fing mir schon die bösesten Beschimpfungen und Blicke ein nur weil ich zwischen denen durch schwamm. Die Guten brauchen die ganze Hallenbreite und weichen keinen Millimeter zur Seite!!!

Zu Regel 2:
Wenn man auf blaue Flecke und Streitereien keinen Wert legt, sollte man am Rand schwimmen, ganz einfach weil die gute Spezies gerne Rückenschwimmt! Dabei guggt sie selbstverständlich wie das in diesen Kreisen so ist kaum nach Hinten und paddelt dabei mit den Armen ausgestreckt zur Seite das ein "Schwinger" nicht vermeidbar ist wenn man daran vorbei schwimmt. Auch muss man wenn man Glück hat, aussen am Rand, nicht durch zwei sich im Gespräch befindliche Rentner schwimmen (siehe Regel 1).

Zu Regel 3:
In unserer schönen uralten Badeanstalt gibt es drei Duschkabinen, von denen nur zwei mit einem Vorhang ausgestattet sind! Die restlichen 4 Duschen befinden sich öffentlich an den Wänden. Ich gehöre jetzt zu der Sorte Schüchtern, und dusche nicht öffentlich. Also muss ich sehen, das ich dann aus dem Schwimmbecken steige, wenn eine weile vor mir keiner der genannten Spezies in die Dusche gegangen ist. Das ist soweit auch nie ein Problem gewesen... bis heute!

Der Aufreger der Woche ist folgender: Ich betrete den Duschraum  eine der beiden Duschen ist doch noch besetzt. Ich höre beim betreten des Duschraumes, hinter mir, aufgeregtes Gemurmel und Badelatschen die über nasse Fließen hechten. Ich befinde mich nur noch 2 Meter vor der Duschkabine. Die Türe die eben hinter mir zu schwang wird wieder aufgerissen, eine kühle Briese weht mir um die Knöchel. Ich bin noch 20 cm von der Duschkabine entfernt, hänge meinen Aqua-jogging Gürtel an einen Hacken und will zum Duschvorhang greifen. Ich spüre etwas hinter mir und .... ZACK greift eine Hand an meiner Schulter vorbei und zieht mir vor der Nase den Duschvorhang zu! BUM Eine von der Gang tut geschäftig und würdigt mich, mit Absicht, keines Blickes. Ich sehe sie entgeistert an, mir klappt das Kin herunter. Das "Gang" Mitglied reckt den Kopf samt Nase empor als wolle sie mir sagen "du hast hier nichts verloren". Ich implodiere innerlich und grapsche nach meinem Gürtel und verlasse die Dusche.
In der Umkleidekabine, welche mal wieder zuvor von einem Gang Mitglied für ein anderes präpariert wurde (die blockieren sich gegenseitig immer die wenigen Kabinen das sie nicht warten müssen falls alle besetzt sind), merke ich das ich dringend aufs Klo muss. Kann aber nicht raus, da vom Eingang her wieder neue Badegäste kommen, die sich dann meine Kabine unter den Nagel reisen würden.
Oh ... man....

Ihr seht selbst mit Einhaltung meiner Regeln, ist es nicht grade leicht in meinem Ort fit zu bleiben.
Jetzt sagen manche von euch, warum geht sie nicht Abends schwimmen? Das mache ich auch ab und an, nur abends gibt es eine weitere Spezies, die sich Sportler nennen. Man muss dazu sagen, das in dem Dorf in dem ich seit einigen Jahren wohne, das Schwimmen zum Dorfsport gehört! Abends kommen die Sportler von der Arbeit und preschen durchs Wasser als gäbe es nur sie und das Meer ;-). Wobei mir die noch angenehmer sind als die Morgenspezies. Morgens tut es mir einfach gut was sportliches zu tun.

Ich frag mich einfach was das soll, solch ein Benehmen. Die Generation die wir Rentner nennen, kommen aus einer Zeit, in der das Wort "Anstand" und "Höflichkeit" mit der Muttermilch eingesogen wurde! Aber davon scheint nur noch wenig übrig geblieben zu sein. Es ist nicht das erste mal das ich so ein rüdes, wüstes Verhalten bei alten Menschen erlebt habe. Das letze mal war es gleich ein ganzer Bus Rentner der im Ritter Sportmuseum einviel und sich schlimmer benommen hat als jeder Jugendliche (später wurden die von der Museumsleitung zusammengestaucht wie Teenager loool).
Ich meine einfach, es heißt so oft von den Älteren, die Jugend (also wir) sei unmöglich, aber so ein Verhalten, das gab und gibt es bei mir und meinen Freunden und Bekannten einfach nicht.

Hm vielleicht werden wir auch automatisch so seltsam wenn wir älter werden. Wer weis...

Noch was zum schmunzeln, der Blick wenn man das Hallenbad betritt ;-) Schnapschuss mit dem Handy.



Meine Güte was für ein Marathon Post o.O...

Ich hab euch zugelabert mir geht es besser und ich schmunzle schon wieder!

In diesem Sinne, wünsche ich euch und allen Generationen heute einen schönen Tag.

Seid lieb zu einander sonst ist es keiner!

Eure Sissi




Rund ums Weib am Donnerstag darf sich jetzt meinen Aufregen anlesen:-)


Kommentare:

  1. Ach Gott, Sissi... da hast du ja eine Wahnsinns-Gang im Schwimmbad! Schade so ein Benehmen... meistens sind ja die "Vornehmen" noch die schlimmeren Rentner :-). Nicht Ärgern, nur wundern!
    Dein Klo-Projekt ist dafür super toll geworden, und die gelben Fliesen finde ich echt cool!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Veronika,

      inzwischen sehe ich die gelben Fliesen gar nimmer :-). Aber mein Vermieter (auch zu der oben genannten Fraktion gehörend). Hat mir regelrecht verboten sie zu lackieren *seufz.

      Liebe Grüße Sissi

      Löschen
  2. Ich komme aus der Großstadt, ein Schwimmbad, von mehreren Bädern hier, hat 15x50m Bahnen. Dieser Platz ist für die obengennante Spezies nicht ausreichend. Während ich einfach nur stumm meine Bahnen ziehen möchte, wollen die Damen nebeneinander, mit den Köpfen aus dem Wasser und sich unterhalten. Diese Entenparade (so sieht das nämlich aus) braucht dafür drei Bahnen + die Bahnen links und rechts daneben, da sie schlangenlinig schwimmen ;) Als ich das letzte mal ruhig vorbeischwimmen wollte (ich mache dann gar keine Schwimmbewegungen, sondern lasse mich ein Stück gleiten) haben die Damen die Krallen ausgefahren und meinen Oberschenkel zerkratzt...
    Dazu ist mir dann auch nichts mehr eingefallen... Ich möchte einfach nur zügig meine Bahnen schwimmen und bin mehr als bereit die Bahnen mit anderen zu teilen (auch der Entenparade), aber ich würde halt auch ganz gern an einem Stück am anderen Ende der Bahn ankommen :P

    Du siehst Verrückte gibt es überall ;) Trotzdem noch viel Spaß beim Weiterschwimmen :)

    LG Haupine (obwohl zur Sportfraktion gehörend, mitfühlend bei den anderen Badegästen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Haupine,
      schön zu hören, das ich mit dem Problem nicht alleine bin *grins.
      Da denkt man Wassersport ist so schonend. Wenn man dann aber mit Schrammen und blauen Flecken heim kommt bin ich mir da nimmer so sicher ;-)

      Lg von Sissi

      Löschen
  3. Ohje, das hört sich ja nicht unbedingt nach Spaß an bei euch... :-(
    Da überlegt man es sich zweimal ob man Sport machen will oder nicht.

    Dein WC ist aber richtig schön geworden. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Eindrücke von deinem "neuen" WC.
    Das mit dem Schwimmbad kenne ich auch... In der Stadt wo ich früher wohnte, war ich eine zeitlang auch regelmäßig schwimmen und die Senioren waren dort genauso... Komischerweise ist das bei denen auch so eine Art Massenphänomen. Wenn sie einzeln unterwegs sind, trauen sie sich das nicht so!
    Ich hab mich dann eher an die Zeiten gehalten, als die Sportler unterwegs waren, da mußte man zwar auch aufpassen, aber da hatte ich doch immer den Eindruck, dass die sich durchaus schon bemühen, auch auf andere Rücksicht zu nehmen. Nach einiger Zeit haben mich sogar manche von denen gegrüßt - was war ich stolz ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  5. Schön sieht dein neues WC aus!
    Und deinen Aufreger kann ich sehr gut verstehen. Ich habe zwar eigentlich nichts gegen ältere Menschen, aber sie verlangen einfach sehr oft, dass man nett zu ihnen sein soll, aber selbst haben sie zum teil ein unmögliches Verhlaten. Ich erlebe das oft im Bus....
    Aber es gibt ja auch viele nette alte Menschen. ;)
    Also, liebe Grüße, Franzi Ska

    AntwortenLöschen
  6. Uh, da scheinst du aber auch in einem Schwimmbad mit äußerst eingeschworener Gemeinschaft zu schwimmen... ^^ Das hört sich schon etwas nervig an, wobei es so erzählt auch ein wenig amüsant klingt... man muss so was wohl einfach mit Humor nehmen, damit man nicht in Versuchung kommt so ein paar von denen mal ins Wasser zu tunken. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine, da hast du sowas von recht :-)

      Glg von Sissi

      Löschen
  7. Hallo liebe Sissi,

    ich fühle mit dir! Bei uns in München sind die Bäder zu JEDER Zeit unheimlich vollgestopft und meistens mit Idioten jeden Alters. Ich versuche auch immer die Rentner-Gangs zu umgehen, die Sportler haben hier in vielen Bädern gottseidank abgetrennte Bahnen.
    Und dennoch trifft man jedes mal auf Schwimmbad-Nazis die einen mit ihren absurden Regeln unterdrücken wollen. Einer hat mich einmal "unglaublich dämliche Person" genannt, als ich darauf bestanden habe auf MEINER Bahn weiterzuschwimmen anstatt jeder entgegenkommenden Person nach rechts auszuweichen bis ich auf der anderen Seite des Beckens rauskomme, so wie er es sich vorgestellt hat.
    Ich verstehe auch nicht warum die nicht einfach alle etwas Rücksicht üben können, schließlich wollen wir doch alle nur ein bisschen Bahnen ziehen, oder?!?! ;-)

    Ich finde aber toll wie du deinen Frust umgesetzt hast: ich denke ein hässliches Klo lädt erst zum gestalten ein. Ein weiß gefliestes und schön modernes Klo setzt ja gar keine Ansprüche an den Gestalter in uns und sieht schon per se gut aus. Aber deines hat dich richtig gefordert und du hast es mit bravour gemeistert, wie ich finde. Respekt! ;-)

    Liebe Grüße und gute Nerven fürs nächste Training!
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, vielen Dank für deine Worte. So wie ich die ganzen Posts hier deute, ist das Rentner Gang Problem großflächiger als ich annahm! Danke fürs Lob mit dem Klo ;-) oh man wer schreibt schon Posts von WC´s laaach.

      Glg von Sissi

      Löschen
  8. Liebe Sissi, das ist ja echt arg mit der Schwimmbad Bande, du erzählst es mit einem Lächeln da kann ich nur sagen Respekt du bist einfach toll :-)
    LG
    Mize

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...